Heute kann es auf den Autobahnen und Bundesstraßen zu Verkehrsstörungen kommen auf Grund von Großkontrollen der Polizei und der B.A.G . Ab 06:00 Uhr starten die Länderübergreifenden Kontrollen "Brummis im Blick"

POL-HB: Nr. 0552: –Falscher Wasserwerker abgeblitzt–

Ort: 	Bremen-Walle, Wartburgstraße
Zeit: 	29.08.2019, 13.50 Uhr

Am Donnerstagnachmittag versuchter ein Unbekannter erneut mit der bekannten Masche des „falschen Wasserwerkers“ im Stadtteil Walle ältere Menschen um ihr Hab und Gut zu bringen. Er scheiterte jedoch an aufmerksamen und misstrauischen Anwohnern.

Gegen 13.50 Uhr klingelte es in einem Mehrparteienhaus in der Wartburgstraße an der Wohnungstür einer 67-jährigen Dame. Auf Grund von schlechten Erfahrungen war sie sehr vorsichtig, betätigte nicht den Summer, ging selbst ins Treppenhaus und schaute direkt nach, wer vor der Haustür steht. Da es sich um einen ihr völlig fremden Mann handelte, öffnete sie nicht die Tür und ging wieder in ihre Wohnung.

Der Mann gab jedoch nicht auf und versuchte es nun bei der direkten Nachbarin. Da die 81-Jährige Besuch erwartete, ließ sie ihn ins Treppenhaus. An der Wohnungstür erklärte die Person, dass es im Nachbarhaus einen Wasserrohrbruch gegeben habe und er nun alle Wasserleitungen überprüfen müsse. Auch hier blieb die Seniorin misstrauisch, wies ihn aus dem Haus und schloss die Tür.

In beiden Fällen haben die Frauen völlig richtig gehandelt. Die Polizei Bremen lobt das vorbildliche Verhalten der älteren Damen und appelliert bei ähnlich gelagerten Fällen an alle Bürgerinnen und Bürger:

Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Seien Sie immer wachsam und treten Sie Unbekannten grundsätzlich mit einem gesunden Misstrauen gegenüber. Lassen Sie nur Handwerker in die Wohnung, die sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Holen Sie eine Vertrauensperson hinzu. Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die Polizei unter dem kostenlosen Notruf 110 an.

Weitere wertvolle Tipps und Hinweise erhalten sie im Präventionszentrum der Polizei Bremen (Am Wall 195, 28195 Bremen, Tel. (0421) 362 – 19003) oder im Internet unter www.polizei.bremen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WhatsApp chat